News und Bekanntmachungen

Erfahren Sie, was es Neues bei der POST gibt!
Verfeinern Sie Ihre Suche, indem Sie die neuesten Meldungen nach News oder Bekanntmachungen filtern.

Kontakt

Carmen Engels
L-2020 Luxembourg

2424-4224

POST Luxembourg setzt seine Weiterentwicklung fort und bestätigt die guten Ergebnisse von 2017

  • Die POST Luxembourg Gruppe verzeichnet eine Umsatzsteigerung von 7,4 % auf rund 827 Mio. €
  • Der Bilanzgewinn lag knapp über 33 Mio. € und damit leicht unter dem Wert des Vorjahres.
  • Die Arbeitnehmerzahl der POST Luxembourg Gruppe wächst auf 4.596 Mitarbeiter.

Am Dienstag, den 21. Mai 2019, veröffentlichte POST Luxembourg im Rahmen ihrer alljährlichen Bilanzpressekonferenz die Jahreskennzahlen des Jahres 2018. Obwohl sich 2018 zuvor als schwierig angekündigt hatte, wurde eine Umsatzsteigerung von 57,4 Millionen Euro auf 826,9 Millionen Euro verzeichnet, was einer Erhöhung von 7,4 % entspricht und sich teilweise durch die vollständige Integration von zwei Tochtergesellschaften in den Konsolidierungskreis erklären lässt. "Das Jahr 2018 war im Hinblick auf unsere Ergebnisse eine erfreuliche Überraschung. Wir müssen dennoch wachsam bleiben. Das Marktumfeld bleibt sehr konkurrenzbetont und von starkem Preisdruck gekennzeichnet, was eine konsequente Kostenkontrolle erfordert", erklärt Claude Strasser, Generaldirektor von POST Luxembourg.

Jeder einzelne Geschäftsbereich von POST (Brief- und Paketpost, Postfinanzdienstleistungen, Telekommunikation/ICT) hat dazu beigetragen, dass deutlich bessere Ergebnisse erzielt wurden als erwartet, dies zum Teil durch eine effiziente Kostenkontrolle. Im Vergleich zu 2017 hat die POST Luxembourg Gruppe das Betriebsergebnis gesteigert und den konsolidierten Bilanzgewinn stabilisiert.

Der Bilanzgewinn 2018 beläuft sich auf 33,4 Millionen Euro. Dies entspricht einem Rückgang um 4,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr, das von außergewöhnlichen Erträgen geprägt war.

"Das langfristige Ziel der POST Luxembourg Gruppe ist eine zufriedenstellende Rentabilität. Wir sind der festen Überzeugung, dass POST auf dem richtigen Weg dorthin ist“, erläutert Serge Allegrezza, Vorsitzender des Verwaltungsrats von POST Luxembourg.

Das Brief- und Paketgeschäft wurde weiterhin durch die übliche, von der Digitalisierung gekennzeichnete Marktentwicklung beeinflusst. Der Rückgang des nationalen Briefvolumens fiel dabei sowohl durch die 2018 stattgefundenen Wahlen, als auch durch die Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) weniger stark als angenommen aus ( 2 %). Das Paketvolumen stieg auch im vergangenen Jahr weiterhin rapide an und belief sich auf insgesamt 3,5 Millionen Pakete, was eine Steigerung um fast 30 % im Vergleich zu 2017 darstellt, ohne dass dabei an Servicequalität eingebüßt wurde. 2018 wurden 97 % der Pakete innerhalb eines Werktages (J+1) ausgeliefert. "Selbst im Dezember, der durch die Weihnachtszeit bedingten Hochsaison in der sich die Anzahl der Pakete verdoppelt, konnten wir unseren hohen Qualitätsstandard halten", merkt Claude Strasser an.

Die 2017 eingeführten Logistikaktivitäten von POST Luxembourg entwickeln sich über die Erwartungen hinaus ausgesprochen gut. Im Jahr 2018 erlaubten 4 Millionen aus Asien stammende Pakete es POST den Standort Luxemburg in Richtung einer Drehscheibe für die Paketverteilung in Europa zu orientieren.

Im Geschäftsbereich der Postfinanzdienstleistungen sind nach wie vor Auswirkungen der 2017 eingeführten Tarifanpassung erkennbar. "Durch diese Maßnahme sehen wir erste Erfolge darin, das Verhalten unserer Kunden in eine digitale Richtung zu lenken. Auf den Umsatz des Geschäftsbereiches hatte die Tarifreform jedoch nur einen geringen Einfluss", so Claude Strasser. Vergleicht man die Jahre 2015 und 2018 miteinander, so verzeichnet man kontinuierliche Rückgänge bei den Papierüberweisungen und Schaltertransaktionen, wohingegen immer mehr Finanztransaktionen elektronisch durchgeführt werden.

Im Bereich Telekommunikation, dessen Markt durch den Rückgang der analogen Festnetztelefonie, durch stetige Investitionen in Infrastrukturen und durch starken Konkurrenzdruck gekennzeichnet ist, gelang es POST Luxembourg das Geschäftsergebnis im Vergleich zum Vorgängerjahr konstant zu halten.

2018 stellte dabei das erste komplette Geschäftsjahr des "Roam like at home", der Mitte Juni 2017 europaweit eingeführten EU-Regelung zur Roamingnutzung, dar. Rückblickend stellt man bei POST Telecom S.A. fest, dass sich das Nutzerverhalten dadurch stark verändert hat. Im August 2017 wurden im EU-Ausland über 1100 % mehr mobile Daten verbraucht als 2016, wo sich das Roam like at home Prinzip noch in einer Übergangsphase befand. Im Vergleich zu 2017 war im August 2018 nochmals eine Steigerung von 92 % zu verzeichnen. Die zwischen 2015 und 2018 dadurch entstandenen Kosten belaufen sich netto bei POST auf rund 12 Millionen Euro.

Des Weiteren wurde, wie bereits in den Jahren zuvor, großen Wert auf den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur gelegt. Ende 2018 war diese neue Infrastruktur mit einer Bandbreite von bis zu 1 Gbit/s für fast zwei Drittel der Haushalte in Luxemburg verfügbar. Zudem ist POST Luxembourg insbesondere stolz, Mitglied des 5GCroCo-Konsortiums zu sein, welches von der Europäischen Union ausgewählt wurde, um autonomes Fahren in grenzüberschreitenden Gebieten zu testen.

Die von POST angebotenen Lösungen für Geschäftskunden, wie das 2018 eingeführte ConnectedOffice für kleine und mittlere Unternehmen, haben sich gut entwickelt. Im ICT-Sektor konnte 2018 ebenfalls ein steigender Umsatz realisiert werden, der vor allem durch Cloud und Managed Services, sowie Lösungen im Bereich Cybersecurity generiert worden ist.

Allein im Jahr 2018 wurden mehr als 100.000 SIM-Karten von POST in Objekten eingesetzt. So gibt es beispielsweise weltweit mehr als 1,3 Millionen Autos, die mit POST-SIM-Karten ausgestattet sind.

Eine Gruppe, um die zwanzig Unternehmen

Für die POST Luxembourg Gruppe standen auch 2018 einige Veränderungen an: Fusion zwischen POST Telecom S.A. und POST Telecom PSF S.A., Eintritt in das Kapital der Encevo-Gruppe, Gründung von LUXHUB S.A. (zusammen mit drei weiteren luxemburgischen Banken) und vollständige Übernahme von JOIN und von Michel Greco S.A.

Der Konsolidierungskreis der Gruppe zählt derzeit um die 20 Tochterunternehmen. "Unser gemeinsames Ziel ist es, Innovationen in allen Bereichen des Konzerns zu fördern, und somit nachhaltig für eine Verbesserung des Kundenerlebnisses zu sorgen", betont Claude Strasser.

Insgesamt beschäftigte die POST Luxembourg Gruppe im Jahr 2018 im Durchschnitt 4.596 Mitarbeiter aus 47 Nationen. Erklären lässt sich der Anstieg der Arbeitnehmerzahl durch die vollständige Übernahme der beiden Firmen Digora und JOIN in den Konsolidierungskreis. Die POST Luxembourg Gruppe ist 2018 führender Arbeitgeber Luxemburgs geblieben.

Ausblick 2019

"Wir werden natürlich alles dafür tun, um die positiven Entwicklungen von 2018 andauern zu lassen. Unsere Anstrengungen werden sich im kommenden Jahr natürlich auch weiterhin auf den 5G-Netzaufbau fokussieren. Auch streben wir an, die digitale Transformation weiter voranzutreiben. So werden wir beispielsweise im Laufe dieses Jahres unser Webbanking einer Rundumerneuerung unterziehen. Ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung stellt der für 2019 geplante Start von i-Hub, einer Plattform zur Vereinfachung des Dokumentenaustauschs zwischen Banken und ihren Kunden, dar. Aber auch auf den weiteren Ausbau unserer Logistik-Aktivitäten werden wir großen Wert legen", führt Claude Strasser aus, und schlussfolgert: "Dieses Jahr verspricht demnach im Zeichen etlicher Innovationen zu stehen."

Pressekontakt

Carmen Engels
POST Luxembourg

Tel. : (+352) 2424-4224
carmen.engels@post.lu
 

 

 


Pressemitteilung
05.04.19
Entwicklung und Anpassung des Vertriebsnetzes von POST Luxembourg

Um erweiterte Öffnungszeiten und eine verbesserte Erreichbarkeit bieten zu können, hat POST Luxembourg neue Points POST und Espaces POST eröffnet, welche 4 in naher Zukunft schließende Postbüros...

Pressemitteilung
21.02.19
Anpassung der Portogebühren für Briefe und Pakete

POST Luxembourg passt seine Portogebühren für Briefe und Pakete zum 1. Mai 2019 an. Die Preise für den Briefversand steigen, die Preise für den Paketversand sinken. Ab dem 1. Mai wird es...

Pressemitteilung
21.12.18
Renouvellement de la convention collective de POST Telecom S.A. et signature d’un avenant à la convention collective POST.

La nouvelle convention collective POST Telecom S.A. a été signée le mercredi 7 novembre par la direction de POST Telecom et les syndicats ALEBA, OGBL et LCGB. Dorénavant, les 2 conventions pour...